JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen

Highspeed-Internet durch Glasfaser für Graben-Neudorf

Die Gemeinde Graben-Neudorf gehörte lange Zeit zu den am schlechtesten versorgten Gemeinden im gesamten Landkreis Karlsruhe. Nachdem die privaten Telekommunikationsunternehmen jahrelang einen eigenverantwortlichen Ausbau ihrer Netze nicht vornehmen wollten, wurde die Gemeinde Graben-Neudorf gemeinsam mit dem Landkreis Karlsruhe selbst tätig und begann mit dem Aufbau einer eigenen kommunalen Glasfaserinfrastruktur.

Anbindung an die Datenautobahn mit vier Übergabepunkten

Hierzu wird die Gemeinde über vier Übergabepunkte ('PoP') an die landkreisweite Datenautobahn angeschlossen. Die Übergabepunkte befinden sich in der Hofstraße, der Anne-Frank-Straße, am Rathaus, sowie an der Adolf-Kußmaul-Schule.  

Alle Übergabepunkte sind inzwischen hergestellt, der Übergabepunkt in der Hofstraße ist bereits aktiviert. Die restlichen drei Übergabepunkte werden bis zum Sommer 2018 mit Glasfaser versorgt und ebenfalls aktiviert.  

Entlang der Zuführungsstrecken zu den Übergabepunkten wurden zahlreiche Glasfaserhausanschlüsse hergestellt.  

Die Streckenführung dieser Projekte sind in den folgenden Unterseiten abrufbar:

Versorgung des 'alten' Ortsteils Neudorf

Neben der Anbindung an die landkreisweite Datenautobahn konzentriert sich der Aufbau des kommunalen Glasfasernetzes auf den 'alten' Ortsteil Neudorf. Durch den Aufbau eines FTTC-Netzes werden damit alle bestehenden Kupfer-Internetanschlüsse künftig durch einen Anbieterwechsel zum landkreisweiten Betreiber INEXIO eine deutlich schnellere Leistung abrufen können.  

Die Details zur Versorgung des 'alten' Ortsteils Neudorf sind auf den folgenden beiden Unterseiten dargestellt:

Ausbau der Deutschen Telekom

Im Jahr 2018 reagierte die Deutsche Telekom, wie in vielen anderen Gemeinden des Landkreises Karlsruhe auch, auf den Eigenausbau der Städte und Gemeinden und kündigte den Ausbau ihres Netzes auch in Graben-Neudorf an. Im Ergebnis wird die Telekom ihr Netz in Graben-Neudorf dort ertüchtigen, wo noch kein großflächiger Ausbau des kommunalen Netzes stattgefunden hat. Die Telekom wird im Jahr 2018 demnach ihr Netz im gesamten Ortsteil Graben sowie innerhalb des Ortsteils Neudorfs in den Gebieten Johannisgrund, Mitte-Zentrum, Mitte-Ost I, II, und III sowie im Gewerbegebiet Streitgärten ausbauen.

Downloads

Infoveranstaltung am 27.06.2017

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Warum konzentriert sich die erste Ausbauphase auf den Ortsteil Neudorf?

In Neudorf besteht derzeit die schwächste Internetverbindung und damit der dringlichste Handlungsbedarf. Durch die Anwendung der FFTC-Technologie sollen die bestehenden Internetverbindungen über das Kupfernetz im Ortsteil Neudorf deutlich verbessert werden.

Mit welchem Anbieter kann ich das kommunale Glasfasernetz nutzen?

Aus einer europaweiten Ausschreibung für den Betrieb des kommunalen Glasfasernetzes im Landkreis Karlsruhe ist das Unternehmen INEXIO als Sieger hervorgegangen.
Die Produkte von INEXIO für Privatkunden finden Sie auf dieser Seite:
www.myquix.de/tarife.
Gewerbekunden finden Angebote von INEXIO unter diesem Link:
inexio.net/leistungen/internet-und-telefonie.

Kann ich bei meinem bisherigen Anbieter bleiben, um das schnelle Internet zu nutzen?

Das kommunale Glasfasernetz (FTTB-Technologie) ist grundsätzlich ein "open access"-Netz. Das bedeutet, dass es auch anderen Anbietern als unserem Partner INEXIO offen steht. Dazu müssen die anderen Telekommunikationsanbieter eine Vereinbarung mit  INEXIO zur Mitnutzung des Netzes treffen. Diese Entscheidung liegt in der Hand der anderen Telekommunikationsanbieter. Bis jetzt sind keine Vereinbarungen geschlossen worden. Das FTTC-Netz, das in weiten Bereichen des OT Neudorf aufgebaut wird, ist grundsätzlich kein "open access"-Netz. Die mit der FTTC-Technologie verbesserten Bandbreiten bestehender Kupfer-Internetanschlüsse können nur durch einen Wechsel zu unserem Partner INEXIO genutzt werden.

Mit welchen Kosten muss ich für einen Hausanschluss mit Glasfaser (FTTB) rechnen?

Ein singulärer privater Hausanschluss kostet 495 Euro (brutto). Darin inbegriffen sind 8 Meter Glasfaser ab der Grundstücksgrenze. Jeder weitere Meter kostet 50 Euro (brutto).
In bestimmten Streckenabschnitten, in denen das Glasfaserkabel im Rahmen einer Mitverlegung ausgebaut wird, beläuft sich der Preis für einen privaten Hausanschluss auf 416 Euro (brutto). Darin inbegriffen sind 20 Meter Glasfaser ab der Grundstücksgrenze, jede weiteren 5 Meter kosten 60 Euro (brutto).
Ihr individuelles Angebot erhalten Sie automatisch schriftlich zugesandt, bevor die Verlegung von Glasfaser in ihrer Straße ansteht.

In meinem Haus wurde ein direkter Hausanschluss mit Glasfaser (FTTB) installiert. Ab wann ist die Leitung aber wirklich aktiviert?

Nach Auskunft des Landkreises Karlsruhe ist mit dem Unternehmen INEXIO vertraglich vereinbart, dass ein hergestellter Hausanschluss spätestens nach sechs Monaten von INEXIO aktiviert werden muss.