JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen
Artikel vom 24.03.2020

Coronakrise: Soforthilfe des Landes für Soloselbständige und Kleinunternehmen

Die Landesregierung hat für Soloselbstständige und Kleinunternehmen, die aufgrund der Corona-Pandemie wirtschaftliche Einbußen verzeichnen finanzielle Sofortmaßnahmen beschlossen.

Demnach sollen Soloselbstständige und Firmen mit bis zu fünf Beschäftigten einmalig bis zu 9.000 Euro erhalten. Für Firmen mit bis zu zehn Beschäftigten gibt es maximal 15.000 Euro, Betriebe mit bis zu 50 Beschäftigten sollen bis zu 30.000 Euro bekommen können. Es handelt sich um eine einmalige Unterstützung, die nicht zurückgezahlt werden muss. Mit dieser Unterstützung möchte die Landesregierung die wirtschaftliche Existenz der Soloselbständigen und Kleinunternehmen sichern und Liquiditätsengpässe kompensieren. "Ich bin froh, dass die Landesregierung so schnell handelt", erklärt Bürgermeister Christian Eheim. "Kleine Unternehmen leiden besonders unter der Krise, da zählt jeder Tag."

Beantragt werden kann die Unterstützung bei der örtlichen Industrie- und Handelskammer bzw. bei der örtlichen Handwerkskammer. Antragsformulare und detaillierte Erklärungen sind auf der Seite des Wirtschaftsministeriums unter wm.baden-wuerttemberg.de/de/startseite zu finden.

Der Graben-Neudorfer Handwerker und Gewerbeverein hat außerdem eine Sonderseite eingerichtet. Hier können Gewerbetreibende Fragen an die Gemeindeverwaltung hinterlegen und zentrale aktuelle Informationen über Hilfsprogramme abrufen. Die beiden Adressen lauten:
www.hgv-gn.de/coronainfos und www.hgv-gn.de/coronafragen