JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen
Artikel vom 03.07.2019

Kinder- und Jugendbeteiligung in Graben-Neudorf gestartet

Die Gemeinde Graben-Neudorf führt in diesem Jahr eine großangelegte Kinder- und Jugendbeteiligung durch. Zum Auftakt-Workshop kamen jetzt rund 30 Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen Vereine ins Rathaus.

Gemeinsam mit Moderator Udo Wenzl bereiteten die Ehrenamtlichen das große Jugendforum vor, das am 23. Oktober in der Pestalozzihalle stattfinden wird.

"Wir sind begeistert vom großen Zuspruch der örtlichen Vereine, gemeinsam die Kinder- und Jugendbeteiligung vorzubereiten. Gemeinsam werden wir ein erfolgreiches Projekt auf den Weg bringen", sagt Bürgermeister Christian Eheim.

Eingeladen sind alle Jugendlichen ab 12 Jahren. Auch für die Graben-Neudorfer Kinder im Grundschulalter wird es im Herbst eigene Beteiligungsformate geben. Diese werden in Kooperation mit den örtlichen Grundschulen durchgeführt. Dabei werden die Grundschüler unter anderem als 'Gemeinde-Detektive' Graben-Neudorf erkunden und mit Bürgermeister Christian Eheim und dem Gemeinderat über mögliche Veränderungen in der Gemeinde sprechen.

Hintergrund der Kinder- und Jugendbeteiligung ist eine Änderung der baden-württembergischen Gemeindeordnung. Demnach sollen die Städte und Gemeinden im Land Kinder an der Kommunalpolitik beteiligen. Die regelmäßige Beteiligung von Jugendlichen ist durch die Änderung sogar verpflichtend.

Der Gemeinderat von Graben-Neudorf entschied vor diesem Hintergrund im November 2018 künftig eine jährliche Beteiligung von Kindern- und Jugendlichen durchzuführen und beauftragte den freiberuflichen Berater Udo Wenzl aus Waldkirch mit der Durchführung.