JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen
Artikel vom 03.05.2021

Freiwillige Feuerwehr legte Rechenschaftsbericht ab

Aufgrund der Corona-Pandemie fiel auch in diesem Jahr die geplante Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr aus. Daher legte Feuerwehrkommandant Hans-Peter Hoffmann erstmalig seinen Rechenschaftsbericht für die Jahre 2019 und 2020 vor dem Gemeinderat in öffentlicher Sitzung am 19. April 2021 ab. So wurde eine Möglichkeit geschaffen, Fragen aus dem Gemeinderat zur aktuellen Situation der Feuerwehr zu beantworten.

Hans-Peter Hoffmann gab zunächst einen Überblick über die Einsatzzahlen. 2020 waren während des ersten Lockdowns fast keine Einsätze zu verzeichnen. In der zweiten Jahreshälfte stiegen die Einsatzzahlen wieder erheblich an, sodass das Jahr 2020 als ein durchschnittliches Einsatzjahr bewertet werden kann.

Weiter berichtete Hans-Peter Hoffmann über die Personalsituation. Am 31. Dezember 2020 verzeichnete die Einsatzmannschaft 99 aktive Kräfte. 17 Mitglieder gehören dem Musikzug an, 38 der Jugendfeuerwehr und 31 der Altersabteilung. Anschließend folgte die Übersicht der Neu-Mitgliedschaften in der Einsatzmannschaft und in der Jugendfeuerwehr. Da in den letzten zwei Jahren überdurchschnittlich viele Beendigungen des Feuerwehrdienstes erfasst wurden, legte Hans-Peter Hoffmann die Gründe hierfür dar. Bei einem großen Teil wurde aufgrund fehlender Teilnahme am Einsatz- und Übungsdienst die Probezeit seitens der Feuerwehr beendet. Sonstige Gründe wie zum Beispiel ein Wegzug aus der Gemeinde oder der Übertritt in die Altersmannschaft erhöhten die Austrittszahlen in der Einsatzmannschaft. Manch einer musste den Dienst aus gesundheitlichen oder anderen persönlichen Gründen aufgeben.

Die Pandemie hatte auch in der Feuerwehr einen breiten Raum eingenommen, dennoch waren viele Arbeiten weiterhin zu leisten. Neben der Aufrechterhaltung des Gerätedienstes mussten laufende Projekte weiter vorangetrieben werden. Hans-Peter Hoffmann nannte als Beispiele die Beschaffung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF 20) für den Standort Graben und die Überarbeitung der Feuerwehrentschädigungssatzung.

Bisher kam es im Einsatzdienst aufgrund der eingeführten Hygienemaßnahmen glücklicherweise zu keinen Ansteckungen. Der Übungsdienst der Einsatzmannschaft findet seit dem 1. April 2021 wieder statt. Seit einer Woche laufen die Impfungen für Feuerwehrangehörige, welche aktuell aktiven Einsatzdienst leisten.

Hans-Peter Hoffmann bedankte sich beim Gemeinderat. Bürgermeister Christian Eheim sowie die Fraktionsmitglieder überbrachten ebenfalls einen Dank an die Feuerwehrführung sowie an alle Feuerwehrangehörigen.