JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen
Artikel vom 06.06.2019

Gemeinderatswahl: Grüne gewinnen einen Sitz hinzu

Die CDU bleibt stärkste Partei im Graben-Neudorfer Gemeinderat. Die Union erhielt bei der Wahl am 26. Mai 2019 48,86 Prozent der Stimmen und stellt damit trotz Verlusten von rund 3 Prozent weiter neun Mitglieder des Gemeinderates.

Zweitstärkste Partei bleibt weiterhin die SPD, die Verluste von 3,7 Prozent gegenüber der letzten Wahl hinnehmen musste und künftig mit 5 Sitzen im Gemeinderat vertreten ist, einem Sitz weniger als bisher.

Von den Verlusten der SPD profitieren die Grünen, die mit ihrem Ergebnis von 21,63 Prozent ein Mandat hinzugewinnen und künftig mit einer vierköpfigen Fraktion im Graben-Neudorfer Rathaus vertreten sind.

Das beste Ergebnis aller Bewerber erzielte Karl-Heinz Kling (CDU) mit 6665 Stimmen. Neu den Sprung in den Ratssaal schafften Marcus Melder und Jan Wilhelm (beide CDU), Katja Buchleither (SPD), sowie Silke Wünsch (Grüne).

Bürgermeister Christian Eheim dankte nach der Auszählung der Stimmen am 27. Mai 2019 allen Bewerberinnen und Bewerbern: "Die Bereitschaft, sich für eine demokratische Wahl zur Verfügung zu stellen, ist eine Grundvoraussetzung für das Funktionieren unseres Staates." Im künftigen Gemeinderat erkenne er "viel Kontinuität und einige neue Gesichter." Dies sei eine hervorragende Grundlage, um weiter gemeinsam zum Wohle der Gemeinde zusammenzuarbeiten.

Einen besonderen Dank sprach Bürgermeister Christian Eheim den unzähligen Helferinnen und Helfern aus, die als Wahlvorstände die Durchführung der Wahl ermöglichten.