JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen
Artikel vom 15.06.2018

Radwege-Check fand großen Anklang

Im Rahmen der Erstellung des neuen Radwegekonzepts hatte die Gemeindeverwaltung am 6. Juni 2018 zum Radwege-Check eingeladen. Rund 30 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung zur Radtour durch Graben-Neudorf. Verkehrsplaner Frank Rogner vom Büro Köhler & Leutwein aus Karlsruhe erklärte während der Radtour die Grundzüge des von ihm erstellen Entwurfs für das Radwegekonzept. Gefahrenstellen zu beseitigen und den Komfort für Fahrradfahrer in Graben-Neudorf zu erhöhen seien die Hauptziele der Konzeption, so Frank Rogner. Im Bereich der Hauptverkehrsstraßen sei die Einrichtung von so genannten 'Schutzstreifen' geplant, die ein sicheres 'Mitschwimmen' der Fahrradfahrer auf der Straße ermöglichen sollen. Im Bereich der Mannheimer Straße soll der Benutzungszwang für Fahrradfahrer auf dem gemischten Geh- und Radweg aufgehoben werden. Sichere und schnelle Radfahrer könnten dann künftig legal auf der Straße fahren, unsichere und langsamere Radfahrer dürften aber weiterhin auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg fahren. Diese Maßnahme, so Frank Rogner, würde das Gefahrenpotential in diesem Bereich deutlich senken. Auch im Bereich der Heidelberger Straße schlägt der Verkehrsplaner die Einrichtung von Schutzstreifen, die auch von PKW überfahren werden dürfen, in beiden Fahrtrichtungen vor, was auf große Zustimmung der Teilnehmer der Radtour stieß.

Im Rahmen des Radwege-Checks gaben die mitfahrenden Bürgerinnen und Bürger zahlreiche weitere Hinweise zur Verbesserung des Radwegenetzes, die nun im weiteren Verfahren abgewogen werden.