JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen
Artikel vom 25.01.2017

Dreikönigstreffen 2017

Neujahrsansprache des Bürgermeisters Christian Eheim

Rund 350 Bürgerinnen und Bürger besuchten das Dreikönigstreffen der Gemeinde Graben-Neudorf am 20. Januar in der Pestalozzi-Halle. Unter den Besuchern befanden sich auch die beiden ehemaligen Bürgermeister, Ehrenbürger Werner Juchler und Oberbürgermeister Hans D. Reinwald.

In seiner Neujahrsansprache betonte Bürgermeister Christian Eheim mit Blick auf die vielen Baustellen, dass Graben-Neudorf eine wachsende und starke Gemeinde sei. Der Bürgermeister betonte, dass im vergangenen Jahr mit dem Spatenstich für den Glasfaserausbau, dem Beschluss zum Bau eines neuen Kindergartens mit neun Gruppen in der Fröbelstraße und der Neuausrichtung der Strategie zur Unterbringung der Flüchtlinge wichtige Entscheidungen getroffen wurden. „Auch im neuen Jahr wird es Spatenstiche und bedeutende Weichenstellungen geben“, kündigte Bürgermeister Christian Eheim ein. So werde der Bau einer Park&Ride-Anlage südlich der Gemeindebibliothek beginnen. Neben zahlreichen neuen Parkplätzen, wird es auf der Anlage auch Ladesäulen für Elektrofahrzeuge und so genannte Fahrradboxen geben, in denen Fahrradfahrer ihre Räder sicher und geschützt abstellen können. Außerdem werde am 1. Juni der Spatenstich für die Erweiterung der Pestalozzi-Gemeinschaftsschule vorgenommen. Mit Blick auf die „Neue Mitte“ kündigte Bürgermeister Christian Eheim an, dass er die Bebauung des Areals mit einem verlässlichen und starken Partner aus einer Hand anstrebt und das Projekt zügig vorantreiben will. Er werde deshalb dem Gemeinderat in Kürze städtebauliche Ziele für das Areal vorschlagen: „Angebote für Senioren wie betreutes Wohnen, Tagespflege und ein Generationencafé gehören genauso in die Mitte wie – wenn möglich – ein Hotel und ein gastronomisches Angebot. Das alles muss in einer hochwertigen Architektur verwirklicht werden.“

Ansprache für die Vereine vom Vorsitzenden des Kulturausschusses Neudorf Michael Schlindwein
Bürgermeister Christian Eheim mit der Sportlerin des Jahres Christa Riffel und dem Sportler des Jahres Stefan Herzog
Bürgermeister Christian Eheim mit den Schornsteinfegern Elmar Bräutigam und Rudi Appich

„Sportler des Jahres“ ausgezeichnet

Als „Sportler des Jahres“ wurden die Radsportlerin Christa Riffel, die für den RSV Edelweiß Oberhausen startet und Reiter Stefan Herzog von der Ortsgruppe Graben-Neudorf der Missouri Foxtrott-Association ausgezeichnet. Christa Riffel wurde 2016 deutsche Jugendmeisterin  bei den Straßen-Rennradmeisterschaften. Stefan Herzog wurde 2016 Europameister im Missouri Foxtrott im Wettbewerb „Performance and Versatility“.

Ehrungen für herausragende Leistungen gab es zudem für Corina Heilig von der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten, die bei den Special Olympics im Inlineskating die Goldmedaille errang. Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Ringer Johannes Kessel, der bei den Militärweltmeisterschaften im Ringen Vize-Weltmeister im Freistil wurde. Julia Schäfer wurde für ihren zweiten Platz bei den Europmeisterschaften im Missouri Foxtrott ausgezeichnet.

Auch zwei Züchter aus Graben-Neudorf erreichten im vergangenen Jahr Spitzenleistungen und wurden geehrt: Helmut Heil vom Kleintierzuchtverein Graben C251 errang bei der VDT-Schau in Erfurt den deutschen Meistertitel und Harry Prestel vom Vogelschutz- und Zuchtverein Neudorf erreichte mit seinen Kanarienvögeln gleich zwei deutsche Meisterschaften.

Für ihren Bundessieg im Wettbewerb „Jugend musiziert“ wurde die Bratschistin Viktoria Wagner in Abwesenheit geehrt.

Die Moderation der Ehrungen übernahm der Vorsitzende des Kulturausschusses Neudorf Michael Schlindwein. Zuvor hatte er, auch im Namen der Vorständevereinigung Graben und deren Vorsitzenden Fritz Zimmermann, Grußworte überbracht und an die Bürgerinnen und Bürger appelliert, die vielfältigen und attraktiven Angebote der örtlichen Vereine zu nutzen.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang durch den Musikverein Graben. Mit Stücken wie „One Moment in Time“ oder „American Patrol“ begeisterten die Musikerinnen und Musiker das Publikum.

Im Anschluss an das kurzweilige Programm gab es bei Sekt, Bier und alkoholfreien Getränken im Foyer der Pestalozzi-Halle die Gelegenheit zu Gesprächen.