JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Vorlesen
Artikel vom 08.10.2020

Homepage der Gemeindeverwaltung wird barrierefrei

Das Thema 'Barrierefreies Internet' ist eine gesetzlich verpflichtende Aufgabe für alle öffentlichen Träger. Reimar Neumann, Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen des Landkreises Karlsruhe, informierte in der Gemeinderatssitzung am 5. Oktober 2020 über die Leichte Sprache, Barrierefreiheit sowie die rechtlichen Vorgaben und Mindeststandards.

Menschen mit Behinderungen sind auf spezielle Aufbereitung der Webangebote angewiesen, die über die übliche Darstellung hinausgehen, damit sie möglichst umfassend an der digitalen Welt teilhaben können. Dies beinhaltet zum Beispiel eine Vorlesefunktion für blinde und sehbehinderte Nutzer sowie die Darstellung des Inhalts für gehörlose oder schwerhörige Menschen in Gebärdensprache.

Zusätzlich zu der Berücksichtigung der Belange von behinderten Menschen bedeutet 'barrierefrei', dass ganz allgemein niemandem Barrieren in den Weg gelegt werden sollen. In technischer Hinsicht bedeutet dies eine Kompatibilität mit allen standardkonformen Endgeräten. Ein Internetangebot soll sowohl mit Bildschirmen unterschiedlichen Formats oder auch mit dem Handy nutzbar bleiben. Es soll unabhängig vom verwendeten Betriebssystem und von der Software funktionieren.

Mindestens ebenso wichtig wie technische Zugangsbedingungen ist, dass die Inhalte übersichtlich und in leicht verständlicher Sprache präsentiert werden um die Bedürfnisse von bildungsfernen Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund zu befriedigen. Aber auch die Probleme älterer Menschen, die nicht mit den Möglichkeiten und Methoden moderner Kommunikation aufgewachsen sind sollen berücksichtigt werden.

Einen ersten Schritt in Richtung Barrierefreiheit hat die Gemeindeverwaltung bereits mit der Installation der Vorlesefunktion 'ReadSpeaker' getan und ist somit Vorreiter für die umliegenden Gemeinden.

Um die Barrierefreiheit in vollem Maß, gemäß den gesetzlichen Vorgaben herzustellen, bevollmächtigte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 5. Oktober 2020 die Gemeindeverwaltung die Firma Hirsch und Wölfl aus Vellberg für den Relaunch der Gemeindehomepage, der Webseiten der Feuerwehr und der Bibliothek sowie für die Erstellung einer Kommunal-App zu beauftragen.