JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Highspeed-Internet durch Glasfaser - unsere Strategie für Graben-Neudorf

Rund eine Million Euro im Jahr investiert die Gemeinde Graben-Neudorf für die Versorgung mit Highspeed-Internet durch Glasfaser. Insgesamt wird es etwa 16 Jahre und Investitionen von rund 16 Millionen Euro benötigen, bis die gesamte Gemeinde mit Glasfaser versorgt ist. Partner der Gemeinde bei der Umsetzung sind die Breitbandkabel Landkreis Karlsruhe GmbH und die Netze BW GmbH.

Der Landkreis Karlsruhe und die Gemeinde Graben-Neudorf reagieren mit dem Aufbau eines eigenen Glasfaser-Netzes darauf, dass private Telekommunikationsunternehmen bisher eine komplette Versorgung der Gemeinde mit Glasfaser nicht angehen wollten.

Der Ausbau des Glasfasernetzes gliedert sich in drei Phasen.

Phase 1: Verbesserung der Verbindung im Ortsteil Neudorf

Der Ortsteil Neudorf hat derzeit die schwächste Internetverbindung. Deshalb wird mittels der FTTC-Technologie ("Fiber-to-the-curb" / "Glasfaser bis zum Bordstein") zuerst die Internetverbindung im Ortsteil Neudorf verbessert. Dabei werden sogenannte Übergangspunkte ("POP") gebaut und mit Glasfaser versorgt. Von den Übergabepunkten ausgehend werden so genannte Kabelverzweiger ("KVz") mit Glasfaser angebunden. Dies führt zu einer Verbesserung der Internetverbindung bei den bereits bestehenden Internetanschlüssen. Anwohner, die entlang der Glasfaserstrecken zu den Übergabepunkten und den Kabelverzweigern wohnen, haben die Möglichkeit direkt mit Glasfaser der FTTH-Technologie ("Fiber-to-the-home" / Glasfaser bis in Haus) versorgt zu werden. Die betroffenen Eigentümer werden im Vorfeld von Baumaßnahmen direkt von der Gemeinde Graben-Neudorf informiert und angefragt, ob sie eine direkte Anbindung ihres Hauses mit Glasfaser wünschen.

Phase 2: Glasfaseranbindung im Ortsteil Graben

In Phase 2 wird im Ortsteil Graben eine komplette Versorgung mit Glasfaser in der FTTH-Technologie aufgebaut ("Fiber-to-the-Home" / Glasfaser bis ins Haus).

Phase 3: Glasfaseranbindung im Ortsteil Neudorf

Nach der Fertigstellung der kompletten Versorgung mit Glasfaser im Ortsteil Graben soll in der letzten Phase die Anbindung des Ortsteils Neudorf mit der FTTH-Technologie ("Fiber-to-the-Home / Glasfaser bis ins Haus) umgesetzt werden.

Jede Phase wird in Teilprojekte unterteilt, über deren Stand auf dieser Seite aktuell berichtet wird.

Hier bauen wir aktuell

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Warum dauert der Ausbau 16 Jahre?

Der Aufbau eines kompletten Glasfasernetzes ist allenfalls mit der Einführung der Strom- oder Wasserversorgung im 20. Jahrhundert vergleichbar. Die Investitionskosten liegen bei rund einer Million Euro pro Jahr. Aus finanziellen und technischen Gründen kann der Ausbau des Netzes nur schrittweise erfolgend.

Wann kommt die Glasfaseranbindung in meine Straße?

Ein konkretes Datum für jede einzelne Straße kann nicht genannt werden, weil sich der Ausbau über mehr als ein Jahrzehnt strecken wird. Auf dieser Seite wird fortlaufend über die aktuellen und anstehenden Teilprojekte berichtet. Die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig vor dem Start einer Baumaßnahme von der Gemeinde angeschrieben und können ihr Interesse an einem Glasfaseranschluss bekunden.

Warum konzentriert sich die erste Ausbauphase auf den Ortsteil Neudorf?

In Neudorf besteht derzeit die schwächste Internetverbindung und damit der dringlichste Handlungsbedarf. Durch die Anwendung der FFTC-Technologie sollen die bestehenden Internetverbindungen über das Kupfernetz im Ortsteil Neudorf deutlich verbessert werden.

Mit welchem Anbieter kann ich das kommunale Glasfasernetz nutzen?

Aus einer europaweiten Ausschreibung für den Betrieb des kommunalen Glasfasernetzes im Landkreis Karlsruhe ist das Unternehmen INEXIO als Sieger hervorgegangen.
Die Produkte von INEXIO für Privatkunden finden Sie auf dieser Seite:
www.myquix.de/tarife.
Gewerbekunden finden Angebote von INEXIO unter diesem Link:
inexio.net/leistungen/internet-und-telefonie.

Kann ich bei meinem bisherigen Anbieter bleiben, um das schnelle Internet zu nutzen?

Das kommunale Glasfasernetz ist grundsätzlich ein "open access"-Netz. Das bedeutet, dass es auch anderen Anbietern als unserem Partner INEXIO offen steht.
Dazu müssen die anderen Telekommunikationsanbieter eine Vereinbarung mit  INEXIO zur Mitnutzung des Netzes treffen. Diese Entscheidung liegt in der Hand der anderen Telekommunikationsanbieter. Bis jetzt sind keine Vereinbarungen geschlossen worden.

Mit welchen Kosten muss ich für einen Hausanschluss mit Glasfaser (FTTH) rechnen?

Ein singulärer privater Hausanschluss kostet 495 Euro (brutto). Darin inbegriffen sind 8 Meter Glasfaser ab der Grundstücksgrenze. Jeder weitere Meter kostet 50 Euro (brutto).
In bestimmten Streckenabschnitten, in denen das Glasfaserkabel im Rahmen einer Mitverlegung ausgebaut wird, beläuft sich der Preis für einen privaten Hausanschluss auf 416 Euro (brutto). Darin inbegriffen sind 20 Meter Glasfaser ab der Grundstücksgrenze, jede weiteren 5 Meter kosten 60 Euro (brutto).
Ihr individuelles Angebot erhalten Sie automatisch schriftlich zugesandt, bevor die Verlegung von Glasfaser in ihrer Straße ansteht.

In meinem Haus wurde ein direkter Hausanschluss mit Glasfaser (FTTH) installiert. Ab wann ist die Leitung aber wirklich aktiviert?

Nach Auskunft des Landkreises Karlsruhe ist mit dem Unternehmen INEXIO vertraglich vereinbart, dass ein hergestellter Hausanschluss spätestens nach sechs Monaten von INEXIO aktiviert werden muss.