JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Artikel vom 30.10.2017

Rat beschließt weiteren Breitbandausbau

Einmütig stellte sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am 24. Oktober hinter den von der Gemeindeverwaltung eingebrachten Vorschlag für die nächsten Ausbauzonen des kommunalen Glasfasernetzes. Demnach sollen im Jahr 2018 die Wohngebiete Mitte-Ost I, Mitte-Ost II und Mitte-Ost III komplett mit Glasfaser versorgt werden. Für rund 2,6 Millionen Euro soll auf einer Länge von acht Kilometern in den drei Wohngebieten Glasfaserinfrastruktur installiert werden. Allen Eigentümern wird ein Glasfaserhausanschluss angeboten. Damit könnten bis zu 381 neue Glasfaserhausanschlüsse entstehen. Die Aktivierung der Hausanschlüsse ist nach mindestens 12-monatiger Bauzeit für das Jahr 2019 vorgesehen. Die betroffenen Wohngebiete gehören zu den am schlechtesten versorgten Gebieten in Graben-Neudorf. Es steht dort derzeit nur eine sehr schlechte Internet-Bandbreite zur Verfügung, in weiten Teilen sind sogar nur maximal 6 Mbit/s verfügbar. Für den Ausbau sind Fördermittel des Landes Baden-Württemberg zu erwarten. Die Gemeindeverwaltung bereitet die Stellung eines Förderantrags vor.

Ursprünglich war der Ausbau der drei Wohngebiete über einen Zeitraum von drei Jahren vorgesehen. "Mit dem jetzt beschlossenen Zusammenfassen des Ausbaus in ein Jahr erreichen wir eine deutliche zeitliche Beschleunigung", betonte Bürgermeister Christian Eheim. Die Gemeindeverwaltung zog im Rat auch eine Zwischenbilanz zum Breitbandausbau in Graben-Neudorf. Alle vier notwendigen Zuführungsstrecken zur landkreisweiten Datenautobahn ("Backbone") seien entweder fertiggestellt oder im Bau. "Nach Aktivierung des derzeit im Bau befindlichen FTTC-Netzes im 'alten' Ortsteil Neudorf im Jahr 2018 und nach der Aktivierung der jetzt auf den Weg gebrachten Ausbauzone in Mitte-Ost I, Mitte-Ost II und Mitte-Ost III im Jahr 2019 werden wir 60 % der Bevölkerung eine Versorgung von mindestens 50 Mbit/s anbieten können", unterstrich Bürgermeister Christian Eheim.

Umfassende Informationen zum Breitbandausbau, interaktive Karten und die Rubrik "Häufig gestellte Fragen" gibt es auch hier unter dem Stichwort "Breitbandausbau".