JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Gemeinde Graben-Neudorf
Artikel vom 12.10.2017

Gemeinderat berät Glasfaserausbau für 2018 / Bürgermeister schlägt Komplettausbau von drei Wohngebieten für 2,6 Millionen Euro vor

Die Gemeinde Graben-Neudorf will den Aufbau des kommunalen Glasfasernetzes für schnelles Internet weiter vorantreiben. Am 24. Oktober 2017 berät der Gemeinderat über den Vorschlag der Gemeindeverwaltung für die nächsten Ausbaustrecken für das Jahr 2018. Der Vorschlag sieht die komplette Versorgung der Wohngebiete Mitte-Ost I, Mitte-Ost II und Mitte-Ost III mit Glasfaser vor. Für rund 2,6 Millionen Euro soll auf einer Länge von acht Kilometern in den drei Wohngebieten Glasfaserinfrastruktur installiert werden. Allen Eigentümern wird ein Glasfaserhausanschluss angeboten. Damit könnten bis zu 381 neue Glasfaserhausanschlüsse entstehen.

"Die betroffenen Wohngebiete gehören zu den am schlechtesten versorgten Gebieten in Graben-Neudorf. Es steht dort derzeit nur eine sehr schlechte Internet-Bandbreite zur Verfügung, in weiten Teilen sind sogar nur maximal 6 Mbit/s verfügbar. Deshalb sollte der Ausbau dieses Gebietes eine hohe Priorität haben", erklärt Bürgermeister Christian Eheim.

Für den Ausbau sind Fördermittel des Landes Baden-Württemberg zu erwarten. Die Gemeindeverwaltung bereitet die Stellung eines Förderantrags vor.

"Mit dem Ausbau in Mitte-Ost I, II und III kann der Aufbau unseres kommunalen Glasfasernetzes weiter an Fahrt gewinnen. Graben-Neudorf wird sich damit Stück für Stück vom Tabellenkeller an die Spitze beim schnellen Internet in der Region vorarbeiten", so Bürgermeister Christian Eheim.

Am 24. Oktober wird die Gemeindeverwaltung dem Gemeinderat auch über den Stand der derzeit bereits im Bau befindlichen Strecken des kommunalen Glasfasernetzes berichten.

Anstehende Projekte - FTTB-Ausbau Mitte-Ost I, II und III